Als Ihre Pfarrerin möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

Aufgewachsen bin ich zwar schon in einem Pfarrhaus, allerdings waren meine Eltern keine Theologen, sondern Landwirte in Hohenlohe, die seit zwei Generationen im ehemaligen Pfarrhaus wohnen. Die Pfarrstelle wurde schon 1927 aufgelöst. Dort habe ich die ersten 19 Jahre meines Lebens verbracht bevor es mich hinaus zog in die große weite Welt.

Zunächst ging ich für ein FSJ an ein walisisches Altenheim. Zum Studium der Theologie zog es mich dann, wie so oft, ans Wasser:

An den Neckar nach Tübingen und an die Spree nach Berlin.

Später für ein Auslandssemester an den Rio de la Plata nach Buenos Aires.

Dann ging es zum Vikariat weiter nach Plüderhausen an die Rems und den dortigen Badesee. Schließlich kehrte ich zurück an den Neckar, dieses Mal nach Bad Cannstatt, um eine zweijährige klinische Seelsorgeausbildung am Krankenhaus Bad Cannstatt zu absolvieren.

Seit April 2019 bin ich nun die Ortspfarrerin in Mühlhausen und fühle mich hier zur richtigen Zeit am richtigen Ort und ich freue mich über eine Begegnung mit Ihnen!

Am einfachsten geht das natürlich nach dem Gottesdienst....

Als ihre Pfarrerin möchte ich Sie gerne begleiten, bei kleinem und auch bei großem Kummer, wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten oder sich selbst.
Oder wenn Sie sich gerne Gottes Segen für Ihre Ehe zusprechen lassen möchten oder wenn Sie sich von einem nahen Menschen verabschieden müssen.

Melden Sie sich gerne!

Ihre Pfarrerin Britta Feuersinger

Mesner & Hausmeister Herr Krüger

Seit dem 1. Juli 2022 arbeite ich, Jürgen Krüger, Jahrgang 1974 in einem enorm abwechslungsreichen Beruf: als Mesner und Hausmeister in Ihrer Kirchengemeinde. Mir gefällt es gut hier und die Vielseitigkeit meiner Aufgaben, vom Blumenarrangieren über Reinigungsarbeiten bis hin zur Vorbereitung der Gottesdienste fasziniert mich. Besonders schätze ich die Begegnung mit den Menschen, mit Ihnen also! Und was könnte ein schönerer Arbeitsplatz sein als die Veitskapelle mit ihren historischen Kunstschätzen?

Anfang 2023 beziehe ich zusammen mit meiner Frau die Dienstwohnung im Walpurgishaus und wohne dann vor Ort.

Nach getaner Arbeit binde ich mir gerne die Schürze um und entspanne mich beim Kochen oder schnüre mir die Sportschuhe und gehe ins Fitnessstudio.

Dienst-Mobiltelefon: 0152/ 03 51 79 67

Ihre Kirchenpflegerin:

Mein Name ist Stephanie Guigas, und ich darf mich Ihnen an dieser Stelle als neue Kirchenpflegerin der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Mühlhausen vorstellen.
Ich bin verheiratet und habe zwei jugendliche Töchter im Alter von fünfzehn und siebzehn Jahren. In Mühlhausen lebe ich seit Januar 2001. Im Jahr 2009 bin ich mit meiner Familie in die Pfäfflinstraße gezogen und wohne seither in unmittelbare Nähe zur Veitskapelle.
Mein großes Hobby ist das Singen, dem ich seit meiner Kindheit nachgehe. So hat mich diese Leidenschaft bereits vor über dreißig Jahren nach Mühlhauen geführt, wo ich seit Januar 1991 im Chor InTakt der Liederlust Mühlhausen singe. Als singendes Mitglied bin ich auch in der Veitskapelle aktiv, denn der Chor InTakt wirkt seit Jahren regelmäßig bei diversen Veranstaltungen und Gottesdiensten mit.
Ich fühle mich sehr wohl in der Gemeinde und nehme gerne kulturelle Angebote, Festivitäten und Gottesdienste wahr. Es freut mich daher, dass ich die Evangelische Kirchengemeinde nun auch als Kirchenpflegerin unterstützen kann. Ursprünglich habe ich als Betriebswirtin im Controlling gearbeitet und hatte folglich schon Kontakt mit Zahlen und Finanzdaten. Trotzdem ist natürlich alles neu. Ich wurde aber sehr nett empfangen und konnte mich mit den anstehenden Aufgaben bereits vertraut machen. Somit bin ich weiterhin gespannt und freue mich auf gute Zusammenarbeit.


Unsere Pfarramtssekretärin Gaby Heimerl

Guten Tag,
mein Name ist Gaby Heimerl, ich bin 59 Jahre und arbeite seit 12 Jahren als Pfarramtssekretärin und Kirchenpflegerin in der evang. Kirchengemeinde in Münster. Dort lebe ich auch mit meiner Familie und verschönere mir den Alltag mit Tätigkeiten im Garten, Fahrradfahren und Klavierspielen.
Seit November darf ich Dienstag und Donnerstag ins schöne Mühlhausen kommen und Frau Feuersinger als Sekretärin im Pfarramt unterstützen. Noch ist alles fremd, aber erste Begegnungen habe ich als sehr freundlich und warm wahrgenommen und so hoffe ich, langsam auch hier „heimisch“ zu werden.

Frau Heimerl ist immer dienstags zwischen 10-12 Uhr und donnerstags zwischen 14-16 Uhr telefonisch erreichbar. 

Tel.: 0711 53 23 13, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.